Unterwegs im Paralleluniversum

WhatsApp-Protokoll einer ganz alltäglichen Fahrt im ICE der Deutschen Bahn. Im Bordprogramm: alle ihre größten Erfolge – von „We arrive Bremen today at twenty o’clock“ bis „Entschuldigung, uns wurde gerade wegen flächendeckender Inkompetenz die Fahrerlaubnis entzogen“.

Protokollierte Zugfahrt: ICE 518 von Dortmund Hbf. nach Hamburg Hbf., Abfahrt planmäßig 17.25 Uhr, Ankunft planmäßig 20:14 Uhr, am Mittwoch, dem 22. Juni 2022, Wagen 11, Sitzplatz 64. Fahrpreis: 63,90 Euro.


Anmerkung des Protokollanten: Ich bitte die zahlreichen Rechtschreibfehler im Live-Report bei WhatsApp zu entschuldigen. Grund waren zitternde Finger (wegen emotionaler Zerrüttung) auf einem winzigen Touchscreen. Oder, wie es die Zugchefin am Schluss wortwörtlich ins Bordsystem flötete: „Vielleicht können wir Sie ja ein anderes Mal davon überzeugen, dass wir auch zu besseren Leistungen in der Lage sind.“

Take care and good bye!

TWASBO liebt Debatten. Zum Posten Ihrer Meinung und Ihrer Ergänzungen steht Ihnen das Kommentarfeld unter diesem Text offen. Ihr themenbezogener Beitrag wird freigeschaltet, ob pro oder contra, solange er nicht gegen Gesetze oder akzeptable Umgangsformen verstößt. So wird Ihr User-Kommentar zum Statement gegen das Klima der Angst, in dem fast die Hälfte der Deutschen keine ehrliche öffentliche Äußerung mehr wagt – und damit für die gefährdete Demokratie. Danke!

4 Kommentare

  1. Mal ehrlich, fordert denn in diesem Land die Bevölkerung noch ernsthaft etwas anderes ein?

    Wenn ich mich auf der Arbeit in Unterhaltungen zur absoluten Nutzlosigkeit deutscher Politiker hineinziehen lasse, dann können mir die Kollegen nicht mal auf die allereinfachste Frage eine Antwort geben: „Du musst Monat für Monat die Hälfte deines Einkommens an den Staat abdrücken. Welche Gegenleistung erwartest du im Gegenzug dafür vom Staat?“
    Falls überhaupt jemand eine Antwort geben kann, ist es am ehesten das Wort „Rente“.
    Aber über diese Frage an sich denkt kaum jemand drüber nach. Von daher ist noch sehr viel Luft nach unten.

  2. Unglaublich! Wenn man das liest, dann denkt man an eine Bananenrepublik.
    Aber selbst dieser Titel scheint noch geschmeichelt.
    Hier in China sind 5 Minuten Verpaetung eine Zumutung! Im Prinzip koennen Sie die Uhr nach den Abfahrtszeiten stellen. Aber China ist ja auch ein Unrechtsstaat! Man darf hier nicht waehlen und wir haben keine so tolle Aussenministerin mit Sprachfehler.

    1. Allerdings möchte ich den chinesischen Hightech-Nationalsozialismus, von dem unsere herrschende Klasse schon den perfekten Überwachungsapparat zu kopieren versucht, auch nicht geschenkt haben. Nicht mal, wenn dort die Züge pünktlich fahren.

      1. Da haben Sie leider recht!
        Die Ueberwachung ist ziemlich flaechendeckend und effizient, selbst fuer Chinese nicht einfach, dem zu entkommen! Es ist Vielfach ein Katz und Mausspiel, um Beschraenkungen zu umgehen. Aber wie in allen repressiven Systemen, gibt es Wege, Verbote zu umgehen. Solange man nicht auf dem Radarschirm ist, lebt es sich ganz gut hier.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.